Anzeige
Themenwelten Berliner Morgenpost
Extra: Kauf direkt vom Bauträger

Bauträger aus ganz Deutschland bauen für Berlin

Die Hauptstadt ist ein wichtiger Markt für Projektentwickler aus ganz Deutschland und den Nachbarländern

Das Projekt „52° Nord“ in Grünau stößt derzeit auf großes Interesse. FOTO: BUWOG

Theresia Baldus 

Nördlich des Berliner Hauptbahnhofs entsteht gerade ein neues Quartier mit mehr als 1000 Wohnungen. Die Groth Gruppe baut in direkter Nachbarschaft zur neuen Europacity das Ensemble „Mittenmang“. Nicht das einzige Projekt des Bauträgers. Seit 1982 ist das Familienunternehmen in der Hauptstadt aktiv – von der Projektentwicklung bis hin zur Immobilienverwaltung. Seit seiner Gründung hat es etwa 4,5 Milliarden Euro in mehr als 1040 Gebäude investiert – zum Großteil in Berlin.

Ähnlich lang aktiv ist die Bauwert AG. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet. Seither hat es 330 Projekte mit einem Investitionsvolumen von fünf Milliarden Euro realisiert, 85 Prozent davon in Berlin. Eines der bekanntesten Gebäude ist das Trias an der Michaelbrücke. Aktuell baut das Unternehmen in Schmargendorf „Maison Roseneck“ mit 35 Eigentumswohnungen in drei Häusern.
Helma Wohnungsbau GmbH
Auch wenn die Berliner Bauträger die Hauptstadt seit Jahrzehnten gestalten – auch Projektentwickler aus anderen Gegenden streben vermehrt in die Hauptstadt. Eine der aktivsten Gesellschaften ist die aus Wien stammende Buwog Gruppe, seit 2018 eine Tochter der Vonovia. Das Unternehmen wurde 1950 gegründet, seit 2012 ist es in Deutschland vertreten. Die Buwog Bauträger GmbH hat ihren Sitz in Berlin und ist vor allem im Wohnungsneubau aktiv. „Berlin hat noch Freiräume. Nicht nur in den Köpfen, sondern auch als Chancen der Stadt- und Quartiersentwicklung“, sagt Buwog Bauträger-Geschäftsführer Alexander Happ. Dabei fokussieren sich die Österreicher vor allem auf nachhaltige Wohnquartiere. Ein Beispiel ist das aktuelle Projekt „52° Nord“ in Grünau mit insgesamt rund 1000 Wohneinheiten zum Kauf und zur Miete.

Auch Bauträger aus Nordrhein-Westfalen sind in Berlin aktiv. So zum Beispiel die Trei Real Estate aus Mühlheim an der Ruhr, die derzeit in Pankow Wohnungen baut. Oder auch Bauwens. Seit fünf Jahren haben die Kölner einen Standort in Berlin und entwickeln hier eigene Projekte. Eines der aktuellen befindet sich am nördlichen Ende des Gleisdreieckparks.

Vor fünf Jahren hat auch der Hamburger Projektentwickler Otto Wulff ein Büro in Mitte eröffnet. Das Traditionsunternehmen mit rund 90-jähriger Geschichte baut derzeit in Altglienicke eine Wohnanlage mit mehr als 400 Mietwohnungen sowie Gewerbeflächen und einer Kindertagesstätte.

Das Unternehmen Hamburg Team ist laut Klaus Heldwein, Niederlassungsleiter in Berlin, sogar schon seit 20 Jahren in dem „aufregenden Markt“ aktiv. Aktuell plant und baut das Unternehmen drei Projekte mit einer Investitionssumme von insgesamt 287 Millionen Euro.
Weitere Artikel