Anzeige
Themenwelten Berliner Morgenpost
Abitur 2019

Auflistung aller Abiturientinnen und Abiturienten für Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf

Aufgelistet sind alle (Fach-)Abiturientinnen und (Fach-)Abiturienten des aktuellen Berliner Jahrgangs, die ihren Schulen das Einverständnis zum Abdruck ihres Namens in dieser Sonderausgabe der Berliner Morgenpost gegeben haben. Manchen Schulen lag diese Einverständniserklärung nicht vor, sodass sie in der Auflistung fehlen

Anna-Freud-Schule, OSZ Sozialwesen
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 2
Die Berufsfachschule mit gymnasialer Oberstufe (Schwerpunkt Sozialwesen) wurde 1978 gegründet und bietet vier Wege zum Abitur. Erstens im beruflichen Gymnasium und zweitens in der gymnasialen Oberstufe in drei Jahren (ab Klasse 11), drittens als doppelqualifizierender Bildungsgang, d. h. Abitur und die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher mit staatlicher Anerkennung (vier Jahre), und viertens in der Berufsoberschule, wobei ein mittlerer Bildungsabschluss und eine einschlägige Berufsausbildung Voraussetzung sind (Dauer: zwei Jahre). Zur besonderen Ausstattung gehören Theaterräume und eine Lernwerkstatt. Als erste Fremdsprache wird Englisch unterrichtet. Außerdem Französisch, Latein und Spanisch.

www.anna-freud-oberschule.de

Anna Abaci, Fatima Abbas, Soraya Abbo, Pauline Adam, Pierre Boge, Michele Boick, Antonia Brandes, Zoe Brandis, Lisa Brzeski, Elisabeth Conradt, Gordon Eisenberg, Patricia-Liliana Eremia, Isabella Esposito, Marius Exl, Bianca Fellinger, Marie Ferber, Antonia Fichtmann, Mariessa Franke, Chantal Frischmann, Nadine Fritsche, Benjamin Gehlen, Kyra Grunow, Luna-Yang Gümüs, Matthea Gutzeit, Jan Hafner, Dinya Hallmaier, Elisa Hameister, Freya Hecht, Charlott Held, Paul Hettler, Clara Hetzelberger, Emil Hitziger, Milena Hupka, Ann Ider, Clara Jahn, Elisa Jordan, Dilem Kaya, Emma Kerstan, Osas Kessington, Michelle Kirsch, Laura Kirschnick, Eleni Klages, Roxanne Klinge, Tashina Korte, Selina Kunze, Jeanette Kurapkat, Denise Lorenz, Johann Lubig, Nur Mandiraci, Elina Meyer, Sophie Möller, Mariah-Lee Müller, Joshua Münstermann, Chiyedza Mukada, Tabea Neder, Sarah Nehme, My-Linh Neumann, Ton Thuy Marie Nguyêñ, Charlotte Nösser, Fabian Persson, Josephine Peters, Iris Peukert, Eloise Piper, Mariam Qayyum, Klaudia Radisic, Melis Respondek, Sophie Rieger, Marc Roy, Daria Rudolph, Alisha Ruschmann, Magdalena Schalt, Marvin Scholz, Laila Sengpiel, Justine Steinbrecher, Louisa Ulrich, Sabrina Wachtel, Gina Walter, Nadine Wilke, Lisa Zampich, Kira Zerfass, Leon Zigan, Clara Zimmer, Marlina Zinnow.

Berlin International School
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 3
Die Berlin International School der Stiftung Private Kant-Schulen am Standort „Campus Dahlem“ unterrichtet Schüler/-innen aus mehr als 70 Nationen. Unterricht und Prüfungen im IB erfolgen in englischer Sprache. Abschluss ist das International Baccalaureate (IB) Diploma. Dieses berechtigt die Absolventen, Hochschulen in aller Welt zu besuchen.

www.berlin-international-school.de

Zohaib Adnan, Naima Adotevi, Michelle Ålander, Constantin Alcocer-Nitsche, Edward Alexandroff, Jeremie Belokrinickij, Niklas Brum, Elena Bruno, Andrew Castellon, Ntare Cesar, Christina Clark, Berenice Di Biase, Cassia-Luz Fischer, Saga Frisell, Maurits Giese, Deniz Güzelce, Lucas Haffner, Zain Haider, Vithya Helbig, Nika Hlebec, Johann-Georg Hocher, Satoshi Kaifu, Maximilian Kammermeier, Tabea Kao, Ahmed Khan, Linh Nguyen, Ananth Krishnatray, Elena Küssner, Yu-Hsuan Lien, Yvonne Liu, Kiru Lutalo, Abinaya Maruthalingam, Anton Maslowski, Carla Mesin, Alisa Molochko, Lea-Sophie Montjoie, Freya Morris, Anatole Robiot, Shoshana Rosenthal, Vincent Siering, Vincentas Steponkus, Adrian Trejo Adodin, Roman Trejo Adodin, Taras Trunov, Tijmen van de Hoef, Jelle van den Akker, Anna Filippa Ronnefeld Veng, Alexander von Allwörden, Pamina Wagner, Luiz-Leon Wippermann, Jenny Ye, Eric Zielasko, Zainab Zubair.

Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 4
Im Jahr 1574 wurde das grundständige humanistische Gymnasium in den Räumen des Franziskaner- Klosters gegründet. Den Schwerpunkt legt die Schule auf ihre evangelischen Wurzeln und den altsprachlichen Unterricht. Die Sprachenfolge ist Englisch, Latein (ab 5. Klasse) und Altgriechisch (ab 8. Klasse).

www.graues-kloster.de

Jaqueline Bae, Charlotte Gräfin von Bassewitz, Josina Bergmann, Moritz Böhm, Dawid Bordjian-Boroudjeni, Katharina Borgas, Leopold Breuel, Marie Briede, Wilma Brox, Hans von Campenhausen, Ferdinand Dabitz, Linus Djamchidi, Ludwig Drews, Lina Edert, Emil Eglit, Aaron Ell, Lucian Engel, Mia-Lotte Faeth, Natalia Feliciano, Katharina von Foerster, Friedrich Gaub, Henriette Gerlach, Tom Germershausen, Jonas Gramberg, Charlotte Hartmann, Johanna Heegewaldt, Jan Hellmeyer, Amelie Hodeige, Anna Hohnhäuser, Franziska Hömke, Hanneng Hu, Josephine von Hülsen, Julius Jahreis, Helene Jung, Vincent Kahlen, Isabell Kassing, Linnea Klamroth, Elisabeth Krause, Jesse Kreuschner, Luise Kurepkat, Jacob Lehmkühler, Peter Lieck, Jonathan Lohmann, Jacob Lübke, Karla Maier, Caroline Meincke, Konstantin Nier, Aleksandra Paltin, Maximilian Pflüger, Sebastian Rattunde, Julius Reblin, Philine Richter, Johannes Rösler, Leonard Ruokonen, Martha Ruokonen, Frederike Schauß, Nikolaus von Schenck, Julia Schneider, Philippa Schöne, Alexa-Marie Schröder, Felix Schuster, Mick Schuster, Dascha Schuster, Louisa Sihler, Dorian Simonis, Daniel Sogretzki, Isabelle Steltner, Hagen Thiemig, Jan-Luca Tholen, Miriam Treu, Rebekka Wald, Karl Wellmann, Simon Wimmer, Sophie Woelk, Adrian Ziegenrücker.
                  
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Friedensburg-Oberschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 5
Die Schule ist eine Integrierte Sekundarschule (ISS) mit gymnasialer Oberstufe, seit 2004 auch Staatliche Europa-Schule Berlin (Deutsch-Spanisch). Schüler erhalten die Gelegenheit, sich in berufsorientierenden Projekten auf ihre Zukunft vorzubereiten. Dabei werden Schwerpunkte auf den musisch-künstlerischen und den informationstechnischen Bereich (u. a. Notebook-Klassen) gelegt. Acht Sozialpädagoginnen und Erzieherinnen unterstützen die 110 Lehrkräfte in der pädagogischen Arbeit. In der gymnasialen Oberstufe werden u. a. alle drei Naturwissenschaften sowie Kunst und Musik als Leistungskurse angeboten. Als zusätzliche Sprachen zu Englisch und Spanisch stehen Französisch, Russisch und Latein zur Wahl.

www.fosbe.de

Vanessa Abdallah, Farah Abdolfatah, Gian Abdulla, Ahmed Abo Hamada, Jalal Abou-Amcha, Jolie Ahmadi, Charlotte Albrecht, Leon Arslanagic, Sercan Aydin, Emir Bakal, Pablo Banerjee, Mike Beckhusen, Alexander Bekler, Gian André Bernhardt, Araz Bilehjani, Nicolás Brassel Rangel, Hayley Brimicombe, A. Brooks Morejon, Daniel Castro Sánchez, Isabel Cayuela, Enes Cetin, Ibama Drabo, Ainhoa Eisermann, Katarina Fielitz Feliz, Mohamed Fnaich, Dariush Ghalamkar, Fabian Goese, Liza Gomoll, Ines Hassine, Younes Hassine, Carlos Hees Garcia, Mahmuda Hossain, Laura Hurler, Estela Hyzdal Marcos, Martin Iglesias Hapke, Jinnat Islam, Cristina Kamranfar Viñoly, Alex Kan, Zeynep Kazimoglu, Dana Khreis, Pascal Kihm, Batuhan Kilic, Finja Klose, Utkan Korucu, Eleni Kouli, Michael Kozießa, Stephan Kruse, Franka Lenfert, Paul Lesch, Jaimy Lokoschus, Carmen Maldonado Ordóñez, Ariana Mansouri Solorzano, Melisa Meneses Gelpi, Anasol Michael, Martyna Misztal, Jannis Mittendorf, Fahad Mohammad Yousuf, Jakob Münch, Dalia Neumann-Gaber Martel, Tien Duc Nguyen, Jonas Noureddine, William Ntambwe, Maya Outeda-Fischer, Oscar Patow Silva, Mireia Prat Licu, Otis Ravenstein, R. Rojas Frohn, Yul Rusch-Godoy, Feride Sahiti, Eren Sarikaya, Tarek Schmiermund, Amie Sophie Scholz, Valeria Senese, Lisa Marie Settgast, Cornelius Shirani, Samed Soylu, Ana Lucia Tomé Morón, Marcel Trawny, Nicole Uribe Choclote, Martin Weiß, Benjamin Wohlrab, Nadja Wolff, Asya Yavuz, Damla Yazici, Faruk Yüksel, David Zaldivar Hanke, L. Zaldivar Hanke, Fatmeh Zayat, Valentin Zimmermann, John-Phillip Zinnow.

Friedrich-Ebert-Oberschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 6
Im Jahre 1906 wurde das Gymnasium gegründet. Sprachen und Darstellendes Spiel werden besonders gefördert. Nicht nur bei Musik-AGs und Darstellendem Spiel können sich die Schüler austoben, sondern auch auf dem Sportplatz mit großen Anlagen. In der kreidefreien Schule sind alle Unterrichtsräume mit Smartboards ausgestattet. Die Sprachenfolge ist wahlweise Englisch, Französisch sowie Englisch, Spanisch und Französisch, Englisch.

www.feo.schule.de

Jacopo Adami, Nisa-Nur Akyol, Melisa Atli, Shanna Barzaeva, Noah Baur, Mara Bendl, Asya Bilgis, Zora Bondzio, Anna Braband, Niko Budic, Joaquin Carbonell-Laborde, Ann-Katrin Christiansen, Evrim Cicek, Gabriel Clarke, Laila Crispien, Elisabeth von Derschau, Pascalis Dimeris, Robert Dischke, Franja Eden, Simon Fehling, Sebastian Fiedor, Annika Fritsch, Pablo Fruth, Iliana Gazis, Naima Gompper, Eliano Gutsche, Lynn Habermann, Samira Hafez, Nina Hagen, Vivienne Hinrichs, Mara Judith Hüttner, Ilias Igoulzan, Björn Junge, Ben Jungowski, Remo Kahmann, Gabriel Kanagaratnam, Mehmet Karagülle, Luis Kienscherf, Mert Kocalevent, Sebastian König Salom, Niklas Korff, Jakob Kühl, Antonia Kyeck, Felicitas Larbig, David Le, Emma Leßmann, Nils Luca Luttermann, Lukas Maas, Danijela Milosavljevic, Mohammed-Karim Mohamad, Odia Victoria Njiké, Lesley Omuvwie, Maja Perkovic, Nicolas Petermann, Le Duy Pham, Aaliyah Philipp, Rasmus Prüfer, Louis Rieger, Leo Rolshoven, Deniz Sarikaya, Julia Désirée Schäfer, Penelope Scheffel, Santhian Schleuthner, Carlotta Schnittka, Tom-Philip Schudak, Oranos Shamss, Ida Stahlhoven, Mia Staß, Fabien Steegmann, Jacob Steinhardt, Jordan Stroot, Canan Stücke, Paul Tolle, Mara Tuschy, Nona Valedjan Navabpour, Sylvia Vollmer, Vianne Wahl, Malte von Wedel, Alissa Wesolowski, Vincent Wessel, Ole Winkler, Charlotte Wonneberger, Selina Yorat, Klara Zabielska, Andre Zacharias, Flora Zienic.

Goethe-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 7
Sprachen, insbesondere Latein und Griechisch, sind der Schwerpunkt des 1954 gegründeten grundständigen Gymnasiums. Unterrichtet werden Englisch, Latein (ab der 5. Klasse) und Griechisch (ab Klasse 8). Wahlweise gibt es noch Jazzkooperative und Orchesterakademie.

www.goethe-gymnasium.berlin

Chiara Alter, Jasper Ahrens, Selin Akyol, Antonia Buljan, Lena-Jülide Camurdas, Giulian Chylinski, Angelina Clausen, Finja Dechandt, Yesim Duran, Finnley Felten, Élise Frowein-Hundertmark, Ahura Gül, Marie Helten, David Hoffmann, Jonathan Hohls, Elias Kaya, Vera Klinge, Ebru Matran, Michelle Naumann, Emil Ojo, Milena Rusczyk, Albnor Sahiti, Miriam Schlesiger, Gloria Schlevogt, Franz-Xaver Schönhammer, Anton Schulz, Tabea Seidenkranz, Chiara Spillecke, Alina Tigli, Leon Wilms.

Gottfried-Keller-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 8
Das Ganztagsgymnasium wurde 1919 gegründet. Die Sprachenfolge ist Englisch, Französisch oder Englisch, Spanisch. Es bestehen Schulpartnerschaften mit Israel, den USA und Frankreich. Sport- und musikbegabte Schüler werden besonders gefördert, denn es gibt eine Ballsportklasse und eine Bläserklasse.

www.gks-berlin.de

Cem Akin, Marijam Aoun, Volkan Atabas, Dania Azzam, Aenna-Zoe Barthel, Enes Basay, Binyam Bekele-Haile, Anton Bohland, Mona Chahrour, Serafina Cissé, Philipp Czerr, Yasin Demirel, Laura Demontis, Jasper Dinges, Irma Dogo, Ahmad El-Khatib, Anna Focken, Marc Friederici, Vincent Friederici, Mustafa Gezer, Antonia Göbel, Mia Heitkamp, Malin Heng, Malis Heng, Antoni Hirschmann, Julius Ilper, Sarah Kayed, Emma Knief, Tizian Kracht, Maria-Christina Lange, Simon Lange, Luka Lolovic, Maik Marangosov, Antony Neumann, Amelie Richter, Jouel Sabbagh, Jakob Scheuble, Karina Schneider, Sarah-Sophie Scholz, Tamino Schroff, Roberta Schütte, Anna Schuhmacher, Katharina Sempf, Ranim Siam, Raha Tawkal, Selin Tezcan, Dilek Ünal, Lena Vaaben, Julianna von der Weppen, Aleksandra Zdjelar, Alina Zielasko.

Hans-Litten-Schule, OSZ Recht
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 9

Heinz-Berggruen-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 10
Das Gymnasium besteht seit 1954 und ist altsprachlich bzw. musikalisch-künstlerisch ausgerichtet. Zwei Züge beginnen in Klasse 5 mit Latein als zweiter Fremdsprache, zwei weitere in Klasse 7 ebenfalls mit Latein. Ab der 9. Klasse können Griechisch oder Französisch zusätzlich als Fremdsprachen gewählt werden. Zur besonderen Ausstattung gehören die künstlerischen Werkstätten, die Instrumente für den Musikunterricht sowie das Computernetzwerk mit über 60 Rechnern und seit Neuestem auch zwölf Active-Boards.

www.hbg-berlin.de

Marie von Alvensleben, Lilli Baro, Bruno Bergmann, Zoe Biewer, Viola Billerbeck, Anni Billhardt, Kim Bohlen, Mirjam Botsch, Ezgi Bozkurt, Marie Braband, Moritz Bröcker, Sina Bröcker, Victoria Buchhagen, Celia Butz, Kim Caspary, Lisa Ciechanowski, Chiara Dengler, Anton Dorn, Jela Düsselmann, Nora Ebrahim, Dilara Erol, Hannah Friedländer, Rosa Friedländer, Linda Gavgaeva, Can Gawantka, Julian Glaser, Anna Lydia Gremmes, Mariama Großklaus, Therese Gruber, Rebecca Haenel, Oskar Hahnenfeld, Theodor Hampel, Philio Hehn, David Heine, Käthe Henschel, Leon Herfort, Carla Hering, Stella Hillmann, Henk Hogerzeil, Charlotte Horne, Amber Houtkamp, Parnian Jaber Ansari, Emily Kasprowicz, Louis Katzmann, Magdalena Kempa, Tim Klatt, Aviva Kleineidam, Matilda Kleinke, Benno Klumker, Nils König, Alina Korolev, Milan Kost, Georgi Kostov, Lilith Krause, Philippa Kübler, Rosa Kupsch, Aulikki Laubinger, Antonie Lawrenz, Imung Lin, Lara Linke, Justus Lohmann, Leon Lueginger, Meri Mäkelä, Vincent Maier, Philemon Montaser, Marthe Müller Lütken, Tosca Negelmann, Nelson Nehmert, Jeanina Niedlich, Cam Vy Pham, Felina Rakow, Helen Rasche, Rosa Remirez Kraus, Lilian Richter, Noah Rockweiler, Hans Röseler, Lilli Rosentritt, Ida Rothenpieler, Zalina Sanchez-Decke, Emil Sawall, Florian Schaeffer, Seraphine Scharf, Tonja Scheidler, Felicitas Schröder, Sarah Schulmeyer, Paula Seiler, Liza Steinwallner, Pauline Teetzmann, Tabea Topp, Liron Toren, Burak Üstüntas, Marilyn Vu, Nathalie Walter, Sophia Weil, Anna Westendorf, Oliver Wick, Maysun Yacoub, Samuel Zabel, Tilman Zschiedrich.

Herder-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 11
Das 1903 gegründete Gymnasium legt den Schwerpunkt auf mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer. Die Netzwerkschule kooperiert beim Fach Mathematik mit der Humboldt-Universität und anderen Berliner Schulen in einem Netzwerk für die Oberstufen-Schüler, die den speziellen Leistungskurs gewählt haben. Seit dem Schuljahr 2005/06 ist zudem ein grundständiger Zug (Klassenstufe 5/6) mit dem Schwerpunkt Hochbegabtenförderung im mathematisch- naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld eingerichtet. Die Schule verfügt über drei Computer- und moderne naturwissenschaftliche Räume. An der Schule wird zuerst Englisch, dann Französisch gelehrt.

www.herder-oberschule.de

Julian Egbert, Simon Flesch, Moritz Frank, Arne Geipel, Matthias Paul Grützner, Timo Huber, Marvin Kell, Leon Keuch, Henrik Kleßmann, Johanna Kluge, Johannes Koopmann, Vianne Lahmann, Tim Menzel, Desirée Mihailov, Moritz Panke, Simon Pechstein, Yinuo Qin, Sivarujan Sritharan, Simon Stumpe, Klaus Vogt, Yannik Waetzmann, Marie Wang.

Hildegard-Wegscheider-Oberschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 12
Das 1896 gegründete Gymnasium ist eine kleine und individuell profilierte Schule, die ihre Schüler/-innen kennt und mit ihnen aus Prinzip ein persönlich geprägtes pädagogisches Verhältnis kultiviert. Sie bietet das Abitur in „Superschnellläuferzügen“ (nach elf Schulbesuchsjahren) an und ist bemüht, eventuelle Anfangsschwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. Die Freude an der Leistung soll geweckt werden. Die Sprachenfolge ist Englisch, Französisch. Als dritte Fremdsprache kann Latein oder Japanisch gewählt werden.

www.hwos.de

Samara Al-Mayah, Giacomo Bragato, Hannah-Melkemaryam Claus, Nicholas Grasl, Yun-Jing Ho, Lion Hoffmann, Anastasia Lehmann, Luca Loch, Zoe Matthes, Sasha Roewer, Markus Sachse, Johanna Schmitt, Georg Senders, Jasmin Shalha, Anton Wudel.

Jüdische Traditionsschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 13
Die 2005 gegründete Privatschule aus Grundschule und Gymnasium hat sich die traditionelle jüdische Erziehung der Schüler zum Ziel gesetzt. Wer dort lernt, bekommt allgemeines Fachwissen in Abstimmung mit dem Berliner Rahmenlehrplan und jüdische Tradition gleichermaßen vermittelt. Die erste Fremdsprache ist Englisch (bereits ab der 1. Klasse), die zweite Hebräisch. Unterrichtet wird in jahrgangsübergreifenden, kleinen Lerngruppen. Es gibt einen Schulbus und eine gesicherte Betreuung von 7.30 bis 15.40 Uhr.

www.jbildung.de

Jana Shabaeva + 2 weitere

Katholische Schule Liebfrauen
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 14
Das 1926 gegründete Gymnasium hat ein differenziertes und breit gefächertes Angebot für Schüler/-innen ab Klasse 5 (einzügig) bzw. ab Klasse 7. Die Schule lebt aus einem besonderen Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl heraus, das im christlichen Menschenbild begründet ist. Die Schule versteht sich nicht nur als Ort der Wissensvermittlung, sondern als gemeinsamer Erfahrungs- und Lebensraum. Soziale Projekte sowie religiöse Aktivitäten sind ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Es gibt zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, Streicherklassen und Kooperationen mit Sportvereinen (z. B. Segelfliegen, Tauchen). Schulpartnerschaften mit Frankreich, Israel und Polen werden gepflegt. Als Fremdsprachen werden Englisch, Französisch, Spanisch und Latein unterrichtet.

www.ksliebfrauen.de

Lucia Albertini, Caroline Alder, Lisa-Marie Almunaizel, Jonah Balshai, Ben Barnikel, Emilie Bartoschek, Ninjo Baschinski, Isabella Bielfeld, Marlene Bobach Rios, Cara Boyles, Paula Broy, Louis Bruder, Pia Cichocinski, Jonas Cichon, Hoang Anh Dinh, Oscar Dollman, Benedict Drouven, Lukas Dubiel, Lukas Ersoy, Ann-Christin Frank, Joram Gmeiner, Carla Golm, Aglaia Graulich, Noah Grunert, Glenda Hamm, Alina Hanses, Malte Hein, Lena Henniges, Lena Henrich, Konstantin Herwig, Lisa-Marie Hinz, Jan Hoffmann, Georg Jenner, Tobias Jeutner, Dominic Jousef, Cécile Kabbani, Ana Josephine Kasten Hervas, Vincenz-Success King, Isabel Klute, Roko Kotarac, Marko Kozul, André-Maurice Krautkrämer, Debora Kreft, Konstantin Lemke, Antonia Lucic, Sonja Malkowski, Antonio Matijevic, Jeffrey Meinke, Victoria Michalczyk, Johanna Cosima Michel, Milena Mumpro, Clara Neidhardt, Chi-Thanh Nguyen, Elisa Ortmann, David Pape, Filip Pelivan, Alina Philippsen, Annika Pickenbach, Rebecca Pohl, Josephine Potzi, Marcus Püschel, Ferdinand Raabe, Pauline Rathmann, Richard Reinfeld, Simon Röh, Sven Rosanski, Yannick Ruef, Antonia Rugo, Katharina Sagon, Lea Sahin, Maximilian Schaaf, Carolina Semtner, Mathis Sieblist, Amelie Siegel, Tim Sparholz, Julia Steingraber, Lisa Marie Strey, Marie Sücker, Luisa-Maria Swart, Serina Taylor, Theodora Teber, Tillmann Upmeier, David Veit, Noemi Visentin, Anton Weber, Claudia Wieczorek, Emma Wiedemann, Alexander Wiegand, Sophie Wohlfarth, Annemarie Ziopaja

Kläre-Bloch-Schule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 15
Die 1976 gegründete Schule bietet Abendlehrgänge für Erwachsene zur Erlangung des Abiturs und der Fachhochschulreife an. Sie ist spezialisiert auf Wirtschaft/Verwaltung sowie Technik und Sozialwesen. Als Fremdsprachen werden Englisch und Spanisch unterrichtet. Die Schule ist besonders verkehrsgünstig gelegen.

www.klaere-bloch-schule.de

Daliah Abdel Kawy, Suzana Ameti, Theresa Balogh, Katharina Bauer, Michaela Bendich, Jonathan Bernard, Dominique Blitz, Pascal Chutsidis, Michelle Duhme, Saskia Düprée, Andy Elsner, Yasemin Fechner, Nicolas Füger, Yvonne Gansauge, Marcus Gaspar, Martin Geiger, Sarah Grätz, Sebastian Gropp, Sebastian Groß, Lisa Grundke, Isis Guilford, Nezih Gül, Robin Gulbe, Clemens Günther, Jasmin Habeib, Sophie Herrmann, Jonas Hirth, Nils Höllig, Yuki Jando, Jiyan Karaaslan, Marcel Kreuter, Annika Krüger, Jonas Krüger, Angelika Kuczak, Martine Ladd, Andreas Lawendel, Deniz Mizrak, Souhaila Nazzal, Pascal Neumann, Olena Oberkandler, Dzenita Pepic, Alexander Pomrehn, Patryk Querchfeld, Alexander Regling, Tom Riegler, Tony Schillner, Christina Sidikowa, Malik Smith, Jean Sonta, Robin Spielmann, Jan Stöhr, Pauline Strassberger, Henry Thom, Oliver Voigt, Gregor Wallach, Ria-Madlen Weger, Marco Weiß, Sherene Willis-Gross, Birte Wirth, Abdel-Hadi Youssef, Mohamed Zaidi, Alexander Zwingmann.

Leopold-Ullstein-Schule, OSZ Wirtschaft
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 16
Das OSZ wurde 1996 eröffnet. Sein Schwerpunkt liegt auf der dualen Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Die Ausbildung für Industriekaufleute, IT-Kaufleute bzw. IT-Assistenten, für Medienkaufleute und für Kaufleute für Audiovisuelle Medien steht hier im Vordergrund. Dabei hilft eine umfassende IT-Ausstattung. Innerhalb eines Jahres werden Schüler, die einen mittleren Schulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vorweisen können, auf die Prüfung der (fachungebundenen) Fachhochschulreife vorbereitet. Am Ende der Ausbildung steht ein EU-Projekttag.

www.leopold-ullstein-schule.de

Ece Almaz, Maria Antoun, Ania Baboysi, Lasse Bielenberg, Dilara Boyatan, Natali Caleta, Bircan Cil, Duygu Cintemur, Melanie Dawid, Bahar Demirkol, Korcan Dogan, Ömer Erdogrul, Melisa Ercan, Hasan Hizal, Selcuk Isik, Firat Kaya, Erik Koch, Amir Naderi, Konstantin Pergl, Mehmet Sari, Tim Schwappacher, Benjamin Spahija, Julian Thißen, Jessica Ulrich, Selcuk Uyar, Julia Weide, Selina Wittstock, Eylem Yedikat, Abd El-Rahman Younes, Florian Zeinert.

Marie-Curie-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 17
Das Gymnasium wurde 1911 gegründet. Die Schüler werden an ein eigenverantwortliches Lernen herangeführt. Ab Klasse 9 wird fachübergreifend und projektorientiert in Lernbereichen unterrichtet, um so Kommunikations-, Methoden- und Sachkompetenz zu entwickeln. Als besondere Fächer werden Informatik als Leistungskurs sowie Kurse in Psychologie und Darstellendem Spiel angeboten. Als erste Fremdsprache kann Englisch oder Französisch gewählt werden. Dann noch zusätzlich Latein oder Italienisch. Um die Sprachkenntnisse zu verfestigen, gibt es Schüleraustausche mit Italien und Frankreich. Die Schule verfügt über einen neuen Physikhörsaal, Laptops in Klassenstärke und eine umfassende Technikausstattung für Musik.

www.mco-berlin.de

Zeinab Abdou, Kashif Ahmad, Aylin Akan, Lucie Albert, Anna-Lena Almstedt, Laura Arndt, Paul Baron, Greta Baumgarth, Lea Becker, Joshua Behrend, Benjamin Bert, Lewin Betzner, Nuria Borchardt, Jona Böck, Clara Börkey, Frederick Brandenburg, Justin Brunsch, Dominik Brüggmann, Moritz Bubenik, Katya Cachia, Raphael Clarke, Lenny Claußner, Johanna Clemens, Fabian Demmin, Theja Diener, Aylin Dogan, Kiraz Dogan, Elizabeth Dyett, Kim Dziambor, Ellen Eiffler, Layla El-Osta, Jonas Engel, Nils Erben, Tara Friese, Yukio Geirnaert, Undine Göttl, Felix Gräfe, Mari-Lu Gümüs, Victor Hannemann, Timon Hickl, Tom Hildebrandt, Kilian Hinrichs, Malina Holdorff, Karim Hosseini, Theodor Howe, Noah Höfer, Emily Höls, Jül Imer, Linn Jansen, Christin Kamlage, Elia Kaner, Johanna Karcher, Joanne Knöfel, Lena Kolberg, Bruno Kornhardt, Linus Kühn, Frédéric Lainé, Fiona Lawrenz, Phan Le, Finn Leben, Meiyi Li, Marie Liebach, Hannah Liptow, Milica Matic, Julia Mauz, Chaima Mejri, Lino Mengers, Luna Michael, Marlow Mix, Carl Müller, Marie Münch, Julius Nasdal, Leander Newy, Christian Nullangka, Levi Oestreich, Carolina Olomi, Ava Ommering, Orlando Poensgen, Matteo Poljaric, Aaron Raabe, Alma Rädisch, Lina Redeker, Christian Reuss, Anna Reznikova, Stefanie Rosca, Anna Ruhland, Paul Schober, Jan Schulte, Noa Schulze, Anna-Marie Schwalbe, Gianna Shanti, Benedikt Stein, Arthur Surholt, Sebastian Theil, Jamie Tietz, Freya Tinzmann, Ilaria Viperino, Julius von Kügelgen, Tim Wahlbrink, Hannah Wellhausen, Emmely Wongsungyang, Kari Zellmer, Laura Zuvela, Elias Zwemke.

Moser Schule
Schweizer Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 18
Die Moser Schule Schweizer Gymnasium ist ein grundständiges Gymnasium in freier Trägerschaft ab Klasse 5. Maximal 20 Kinder pro Klasse werden mit bilingualem Sachfachunterricht (Schwerpunkt: Englisch oder Französisch) und Immersionsunterricht auf das Abitur bzw. das AbiBac vorbereitet. Außerdem werden an der Schule mit offenem Ganztagsbetrieb Hausaufgabenbetreuung, Begabtenförderung und Austauschprogramme angeboten. Neben Englisch und Französisch wird auch Spanisch unterrichtet. Die Klassenräume sind mit Smartboards und iPads ausgestattet. Fürs leibliche Wohl sorgt ein Schulrestaurant. Um die Schüler fit fürs Leben zu machen, gibt es zudem eine vertiefte Studien- und Berufsorientierung.

www.moserschule.de

Sophie Bach, Carla Cordes, Rebecca Cubas-Heim, Sophia David, Sophia Eich, Marie Farkic, Dominik Feder, Aljoscha Földessy, Nikita Gammerschmidt, Maximilian Gast, Carla Gômez-Leon, Patrick Grams, Esther Gülpen y Garay, Gisèle Hasenberg, Alara Haznedar, Elias Henke, Lucien Heuck, Matis Houdayer, Armin Kalabic, Fabrice Kallweit, Audrey Kontshakovski, Alexandra Kostanian, Laura Krotky, Jan Krüger, Oskar Marquardt, Sarah Martz, Marie Masing, Carla Mayer, Gregor Nield, Corinna Reiter, Pauline Rufet, Amanda Santos Royo, Amanda-Lee Scharries, Alina Schlösser, Alexander Segal, Sophia Simeon, Lorenzo Thiele, Felizitas Thoma, Stepan Timoshin, Georgia von Tauffkirchen, Jonathan Wete, Jeremy Zaenker, Elisabeth Ziegler.

Nelson-Mandela-Schule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 19
Die Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe ist seit dem Jahr 2000 eine internationale bilinguale Schule für Deutsch- Englisch. Die Unesco-Schule ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem als „Friedensschule“ und „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Das Abitur kann sowohl nach 12 wie auch nach 13 Jahren abgelegt werden.

www.nelson-mandela-school.net

Sandy-Silan Acar, Jarumee Akhionbare, Kasimir Albrecht, Henri Appel, Mona Asfour, Jana Behrens, Maximilian Berger, Manon Blendermann, Catherina Bley, Patricia Bohnhoff-Blanco, Lauritz Bonnen, Xaver Brandrup, Jan Cristancho, Ella de Vos, Annabel Delfs, Alec Dent, Elias Dorner, Maxwell Engler, Nina Frank, Frederick Gallinge, Leon Glitsch, Marlene Gomm, Henry Heißenberg, Amira Hochmüller, Jolanda Jerschke, Aren Kamm, Bennett Kamm, Jonas Karimi, James Keogh, Laura Klein, Philipp Klinnert, Rachel Kosta, Dominicus Kreins, Melissa Kruse, Sophia Kruse, Max Lindemann, Natalie Marshall, Jose Mayaer, Malin Meyer, Fionn Murtagh, Cassandra Neumann, Racquel Ochako, Onno Pasatu, Jessie-Ann Pfeiffer, Alani Pilger, Paula Polz, Stefan Repp, Damian Richter, Alexander Rihane, Moritz Schröer, Justus Schubert, Nuscha Schüttler-Janikulla, Sina Sharif Dishoni, Bruno Sontheimer, Rosa Sooth, Ben Spangenberg, Dominik Stein, Maxim Stromeyer, Fidelia Sunny-Roberts, Lilly Tockner, Tobin Ulbricht, Mari Vitzthum, Luca Weber, Andreas Weinberger, Lilian Woll, Yasmine Zäch, Isabel Zander Zeidam, Antonia Zanner, Lara Ziener, Tim von zum Hoff.

Oberstufenzentrum Körperpflege
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 20
Das OSZ Körperpflege in Charlottenburg ist eine hervorragend ausgestattete und moderne Schule mit dem Schwerpunkt Hygiene und Körperpflege. Der Neubau wurde 2008 bezogen. Der größte Bereich ist die Berufsschule im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung. Neu ist die vollschulische zweijährige Ausbildung zum Fachangestellten für Wellness und Beauty. Durch den Besuch der Fachoberschule bietet sich auch die Möglichkeit, die allgemeine Fachhochschulreife und damit die Befähigung zu einem Fachhochschulstudium zu erlangen. Die Schulinspektion bescheinigte dem OSZ ein sehr gutes Schulklima und eine große Schülerzufriedenheit.

http://www.osz-kfz.de/

Fachhochschulreife
Angi-Antonia Herzog, Melise Karamik, Jill Lange, Minh-Duc Le, Vanessa Pallaske, Diana Quernheim, Stina Reali, Rosa Ruminski.

Oberstufenzentrum Kraftfahrzeugtechnik
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 21
Das Oberstufenzentrum ist ein modernes Kompetenzzentrum für Fahrzeugtechnik, das in einem breiten Spektrum von Bildungsgängen (Berufsoberschule, Fachoberschule) berufliche sowie allgemeine Qualifikationen und Kompetenzen vermittelt. Außerdem nimmt sie teil an dem Modellvorhaben eigenverantwortliche Schule. Das OSZ verfügt über eigene Werkstätten, Labore und Wlan.

http://www.osz-kfz.de/

Aleksander Drozd, Jānis Dūmiņš, Murad El-Avad, Marti Endler, Linus Haddad, Justin Holz,Timo Hüncher, Ismail Indibi, Ilkkan Kiliç, Görkem Kutucu, Tim Lönnies, Lucas Lorenz, Endrit Luma, Mike Pagel, Ian Pehrs, Niko Pflug, Mohammed Sadat, Etem-Tolga Tonk, Ilja Tretjakov, Furkan Tuncer, Jannis Vogt, Nikolas Welzin, Sarry Winkler, Cem Yiğit.

Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 22
Die Ganztagsschule in gebundener Form unterrichtet Schüler von der 1. bis zur 13. Klasse. In der Grundstufe gibt es noch jahrgangsübergreifende Lerngruppen. Soziale Verantwortung wird an der Schule großgeschrieben. Es gibt zahlreiche Arbeitsgemeinschaften wie Kochen und Backen, Fahrradwerkstatt, Theater, Gitarre, Hockey, Inlinern und Töpfern. Auch eine Schulband gibt es. Als erste Fremdsprache wird Englisch unterrichtet, danach können die Schüler zwischen Französisch und Spanisch wählen.

www.paula-fuerst-gemeinschaftsschule.de

Taro Anklam, Selin Rojda Arslan, Sevval Basar, Jonas Behrendt, Arbesa Berisha, Justin Bleuler, Jillian Böttcher, Jonathan Brandtner, Sebastian Bredow, Leroy Cardeli Garcia, Sükran Dilek, Ebru Canan Durmaz, Stefanie Durrah, Tessa Kagoué, Joanne Kaiser, Fabrice Kasprowicz, Samy Keller, Quissembe Lambeck, Tina Le, Alicia Lind, Thea Lotta Loewenstein, Lilly-Carlotta Long, Artur Martirosyan, Marvin Milde, Adrian Misimi, Salih Misimi, Florian Murawski, Bao Quoc Nguyen, Marvin Nitschke, Rym Ozeir, Maja Radovanovic, Titus Rosch, Leona Senders, Kerem Seyhan, Amir Shakibaeezadeh, Cameron Smith, Joe Speckter Völz, Lilith Varnagyi, Isabel Wälken, Madlen Weidenkeller, Elsa Werner, Tutku Yücel, Nicolas Zeitner.

Peter-A.-Silbermann-Schule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 23
Das älteste deutsche Abendgymnasium für Erwachsene wurde 1927 gegründet. Der Schwerpunkt liegt auf den Gesellschaftswissenschaften. Die Sprachenfolge ist Englisch, Französisch oder Englisch, Latein.

www.abendgymnasium.de

Hakki Acar, Mona Aping, Maria Diesing, Carolin Hartmann, Tobias Ladenthin, Asja Naumann, Marvin Nehfe, Giulia Putzek, Berkant Siller, Eyleen Stechel, Roswitha Stephan, Nora Zalitatsch, Moritz Zöphel.

Sportschule im Olympiapark – Poelchau-Oberschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 24
Die Eliteschule des Sports, gegründet 1973, hat sich der Förderung von Leistungssportlern verschrieben. Zugleich ist sie seit 2008 auch Eliteschule des Fußballs und damit Hauptpartner von Hertha BSC. Neben dem regulären Unterricht ist das Training in elf verschiedenen Sportarten in den morgendlichen Stundenplan integriert. Hochleistungssportlern bietet die Schule die Möglichkeit der Schulzeitstreckung und der besonderen Förderung mit Unterstützung durch den Olympiastützpunkt Berlin. Sprachenfolge: Englisch, Spanisch, Französisch.

www.poelchau-oberschule.de

Jannik Bachmann, Joëlle Berge, Tarek Chiru, Dennis Chung, Nino Ehrenschneider, Nick Flasche, Benjamin Grätz, Felina Gröschel, Maximilian Gurschke, Raymond Hampe, Falko Hanisch, Alina Haseloff, Gabriel Hurpin, Timo Jahn, Mateo Kastrati, Luis Klatte, Tim Knoche, Marco Koch, Alexandra Krafczyk, Friederike Krause, Veronica Lepekha, Yannic-Alexander Mader, Marlon Morgenstern, Maximilian Quaschny, Carla Rachut, Hannah Reif, Marc Sarembe, Mika Schleu, Celina Schmidt, Leonard Schmitz, Eric Schoubye, Natascha Spiegel, Serena Stenger, Finn Stodder, Elias Tamim, Louis Timm, Emil Trapp, Anna Vuletic, Canan Weber, Lennart Wolter.

Schiller-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 25
Das Gymnasium wurde 1913 gegründet. Es gehört zu den Staatlichen Europa-Schulen für Englisch in Berlin. Entsprechend ist das Profil der Schule auf Europa und Sprachen ausgerichtet. Die Sprachenfolge ist Englisch, Französisch oder Französisch, Englisch. Als dritte Fremdsprachen werden Italienisch und Latein angeboten. Fachräume mit vielseitiger Computerausstattung stehen den Schülern zur Verfügung. Die Schule hat mehrere internationale Partnerschaften.

www.sgym.de

Celina Adalem, Michele Addo, Nilab Ahmady, Samiha Ahmed, Leon Maher Akkad, Laila Apel, Adriana Babic, Konstantin Barac, Jola Bardo, Justin Barth, Lilly Bartholomew-Günther, Nicolai Behrendt, Janissa Boller, David Bonello, Klara Boskamp, Charlotte Braun, Alys Burton, Katie Hofmann, Lordes Cahill, Lukas Chail, Flynn Coe, Noëmi Conrad, Frederik De la Cueva Couto Klein, Maxim Dell, Paula Dimitrova, Wiktoria Dolinska, Franziska Domberger, Arberia Duraku, Isoken Ehioghiren, Ekrem Eksen, Sinem Ece Ersöz, Ava Eusepi-Harris, Caspar Fischer, Naomi Frels, Julius Gölz, Jenny Gotthardt, Henrike Heide, Ruben Herzog, Gia Khanh Hoang, Luca Filine Hosrkötter, Elif Nur Inaltekin, Ibrahim Islam, Leonard Jess, Olivia Johnston, Aminata Kaczmarek, Antonia Katzenstein, Irem Kement, Mehmet Kökten, Janika Kunow, Justine Kwee, Clara Iehrer, Luise Lenkeit, Lawrence Ian Libauer, Greta Liegle, Josefine Lindner, Dennis Loebach, Sven Lubert, Zoe Maral Luib, Alice Lyall, Simon Maaß, Clara Mayer, Jessica Mejedo, Bianca Miranda-Pischke, Helena von Nayhauß, Morris Neiland, Lisa Nierhoff, Leyla Öztürk, Sena-Neval Öztürk, Aaliyah OgSaint, Kristin Oredein, Anna Ortner, Jana Owcza, Lucija Piplica, Mariann Poppinga, Lirim Rakaj, Luisa Rauschenbach, Pia Redmann, Kazimierz Schorlemmer, Felizia Schott, Amelie Schrader, Kim Schröder, Karlotta Schulte-Holtey, Karlen Schwartz, Sarah Sennine, Aydeniz Sevincli, Dorsa Sharifinik, Kateryna Sheremetyeva, Vera Sichelschmidt, Rachel Sisay, Ben Steinbrecher, Maxim Strzebkowski, Tzi-Kieu Tao, Acelya Tat, Louie Thomas-Hinchliff, Rojan Valadkhani, Sophia Velhinho Nordhausen, Helena Vock, Nora Vowinckel, Fiona Sophie Weber, Giannina Wernicke, Emma Wette, Malina Witzenrath, Lilian Xander, Leyla Zarringhalami, Lina Zenner, Brenda-Lee Ziegler.

Sophie-Charlotte-Oberschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 26
Das Gymnasium wurde 1857 gegründet. Die Schule hat sich auf bilinguale Züge auf Englisch spezialisiert. Mit Schulen in den USA, Frankreich, Großbritannien, Polen und Italien bestehen Austauschpartnerschaften. Die erste Fremdsprache ist Englisch, die zweite Französisch. Latein kann als dritte Fremdsprache gewählt werden. Seit Juni 2009 zählt die Schule zu den Certi-Lingua-Gymnasien.

www.scoberlin.de

Dalia Aoun, Shirin Bas, Johannes Baumstark, Lennart Andrea Beckmann, Nina Bednarek, Maximilian Belkin, Louisa Bohne, Laura Böttger, Zeynep Bülbül, Ilyas Cakir, Hanna Hyun-Ju Chang, Sumant Chowdhary, Mert Hasan Cicek, Miriam Debiche, Hong Han Do, Lea Sophie Eckhoff, Sophie Sonja Eltner, Gabriel Figurski Vieira, Franziska Finkenstaedt, Lucas Gäbel - Weiss, Vivien Ivaylo Georgiev, Max Glinka, Béla Hansen Graue, Görkem Günes, Emilia Hähle, Amelie Teresa Heinen, Cindy Hopmann, Nell Hotzel, Luke Ruben Hübchen, Phyllis Cecilia Ilmen, Humam Taher Jomrok, Nazila Khamenehi, Franka Valentina Lisa-Marie Köppe, Nikita Krapp, Maximilian Kunzmann, Sanjay r, Maja Markovic, Dominik Maziarz, Marius Meyer, Jasmin Mielke, Paria Moradi, Erva Müjde, Enzo Nolting, Juliette Maria Amalia Onneken, Isabel Berna Orcun, Johanna Papagiannis, Finn Pohl, Marlon Said Profuß, Hannah Robinson, Gazale Salehi, Rosa Schellschmidt, Alexander Schreiber, Canel Söylemez, Elena Steinmetz, Oliver Stetefeld, Roungchannakry Marie Than, Konstancja Walbrodt, Arnau Wendt, Fabian Wiegandt, Jannis Manuel Wildermuth, Marvin Woyde, Christopher Ankai Yan.

Wald-Gymnasium
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 27
Das 1910 gegründete Gymnasium legt den Schwerpunkt auf Fremdsprachen und hat im Schulprogramm den Status „gesunde Schule“ verankert. Entsprechend umfangreich ist das Sprachangebot: Englisch, Latein, Französisch, Spanisch und Italienisch (Sprachenfolge: Englisch, Latein, Französisch oder Spanisch, Italienisch). Mit einer Schule aus Schweden, einer aus Polen und einer aus der Schweiz stehen die Schüler in Kontakt und unternehmen Schulaustauschfahrten. Es gibt eine Streicherklasse, außerdem werden regelmäßig alpine Skikurse angeboten.

www.waldoberschule.de

Sham Alhakeem, Selma Alic, Janek Allies, Levent Arin, Moritz Bader, Finn Bakker, Carmen Bauschlicher, Talitha Bayer, Leon Betzing, Jan Daniel Bloeck, Benjamin Buchwald, Felix Burau, Massimo Cocco, Laura Cosack, Mara Daubner, Rahel Diederich, Sophia Ebers, Noelle Ehrsam, Cedric Eich, Sebastian Feige, Henri Fenniger, Marius von Fintel, Eva Golla, Anja Gotzeina, Chiara Greiser, Antonia Grgic, Jennifer Großkopf, Jonas Growe, Mia Grünberg, Joachim Haacke, Paul Harm, Lisa Hartmann, Marisol Haschka, Shajan Hassas, Carlotta Hertel, Elena-Sevgi Hildebrand, Hannah-Maria Holtz, Fabian Huber, Sebastian Isermann, Jannik Jantzen, Frederic Jordi, Janna Kindermann, Betül Kirik, Leon Klein, Cecilie Kohl, Jacqueline Koßmann, Christos Labroussis, Philipp Lamberty, Nine Langer, Leandra Loest, Daniel Lorenz, Patrick Ludwig, Paula Magiera, Charlotte Merchert, Nima Mirrafati, Marija Momiroska, Kilian Mühle, Charlotte Münch, Sophie Nicolai, Malin Oléen, Noah Pankow, Fabian Patzer, Lucy Paul, Marie Paul, Hieu Pham, Rebecca Prüfer, Jonas Quasdorf, Helena Rang, Helena Renker, Philipp Riedel, Karl Römer, Timo Rothenburger, Clemens Rothenburger, Sandra Sakoviciute, Elias Salem, Henry Sanner, Sophie Scherzinger, Antonia Schmeißer, Maike Schmieding, Paulina Schneider, Lina Schneider, Finnegan Schubert, Florian Seeger, Aaron Seeger, Paul Sondershausen, Emilia Speth von Schülzburg, Lasse Stadelmann, Lennart Stelter, Anna Strecker, Lucia Stutzer Salvat, Eric Suarez Lloga, Kira Sykorova , Janik Tang, Matea Tomljenovic, Josephine Treuter, Marvin Tunk, Sarah Ulmer, Besmire Vila, Mo Vollmar, Loredana Wendt, Mirella Werner, Marie Westermann, Celina Winzer, Sara Woitkowiak, Gero Zarbo, Julia Zemlin.

Walther-Rathenau-Oberschule
Beim Namen genannt: Charlottenburg-Wilmersdorf Image 28
Das 1903 gegründete Gymnasium legt besonderen Wert auf das Ausbilden von Kompetenzen im Rahmen der drei Säulen Politik – Wirtschaft – Kultur. Es hat eine stark regionale Bindung – 80 Prozent der rund 590 Schüler kommen aus dem Bezirk. Die Schule bietet Arbeitsgemeinschaften in Musik, Theater und Sport und fühlt sich der Tradition und den pädagogischen Idealen Wilhelm von Humboldts verpflichtet. Daher fördern sie auch heute die Ausbildung einer eigenständigen Persönlichkeit mit dem Vermögen zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln. Der Umgang miteinander wird bestimmt durch gegenseitigen Respekt, einen Umgangston, der von der Wertschätzung des anderen geprägt ist, sowie durch ein Schulklima der Achtsamkeit und Freundlichkeit. Die Fremdsprachenfolge ist Englisch, Französisch, Latein.

www.wrs-berlin.de

Constantin Adler, Janina Ahrens, Ezgi Akincilar, Eda Arslan, Gor Avetisyan, Ann-Katrin Barten, Tom Bdolach, Yunus Becker, Josef Bernard, Timon Böttinger, Benedict Borgas, Nil-Berfin Cakmak, Lion Czernetzki, Fabio Dey, Alexander Dichter, Theda Dieken, Arvén Djamchidi, Nele Elle, Fasiha Fiaz, Feroza Fiaz, Payal Gandhi, Alan Gelmond, Elias Gmati, Magdalena Gründt, Darya Gusyeva, Dennis Habekost, Gesa Hansen, Nina Heitmann, Leonard Hendriks, Thea Kessler, Dominique Köpke, Louie Krüger, Emelie Kühn, Nel Kukowska, Rodney Lange, Daniel Lâris, Marcello Malamud, Lene Meier, Marie Meisner, Victoria Meißner, Abdul-Aziz Nahouli, Noah Nardini, Ada Nasilowska, Jan Nicklas, Hakan Özata, Charlotte Ossenkop, Maya Pomierski, Natalia Porazynska, Marie Purmann, Noah von Redei, Ena Rimac, Fabian Rosentritt, Anna-Maria Sandler, Charley Schaefer, Samuel Schelling, Valentin Seyberlich, Annshaumia Sountharanathan, Selma Sprondel, Carl Stegen, Moritz Stift, Tim Storck, Julius Strutz, Emilija Vasiljevic, Victoria Winzer, Soner Yaman.
Weitere Artikel